Fischereibeginn: 2. Samstag im März

Fischereiende:    30. November

 

Von Fischereibeginn bis einschließlich 15.4. und von 1.10. bis 30.11. darf nur

mit der Fliegenrute und künstlich gebundener Fliege bzw.Streamer gefischt werden.

 

Teilstrecke 1:

Ab Beginn der Vereinsstrecke in Bichlbruck bis Flusskilometer 10,8 (durch Grenztafel gekennzeichnet) bis zum Dreistufenwehr bei Flusskilometer 9,2 ist das Fischen ganzjährig nur mit der Fliegenrute und künstlich gebundener Fliege bzw. Streamer erlaubt.

Teilstecke 2:

Ab dem Dreistufenwehr bis Flusskilometer 3,4 (ca 400 m oberhalb der Eisenbahnbrücke in Freilassing) sind zusätzlich künstliche Köder und tote Köderfische am System gestattet. Sogenannte "Schluckköder" (Wurm, Fischstücke usw.) sind ausnahmslos verboten.

Teilstrecke 3:

Ab Flusskilometer 3,4 bis zur Mündung in die Salzach sind alle Köder die den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, erlaubt. In dieser Teilstrecke

(ab Eisenbahnbrücke bis zur Mündung in die Salzach) ist bis Fischereiende zusätzlich das Spinnfischen auf Huchen unter folgenden Bestimmungen erlaubt:

1 Angelrute mit 1 Köder

Ködermindestlänge: 18 cm (gemessen ohne Haken)

Fanglimit: 1 Huchen pro Saison

 

Die Tageskarten (Fischereierlaubnisschein) gelten nur für die Saalach. Sie sind nicht übertragbar und nur mit eingetragenem Datum (Datum bitte ausschreiben, z.B. fünfter Juni) gültig. Nach Beendigung des Fischens sind diese bei einer der unten angeführten Adressen in den Postkasten zu werfen.

 

Stefan Bureschm, Saalachau 104, Ainring Saalachau

Kurt Wiesbacher, Dachsteinstr. 5, Ainring Mitterfelden

Elisabeth Winkler, Römerstr. 64, Ainring Bruch

Georg Böhm, Saalachwehr 13, 83395 Freilassing

Zoo Ratzesberger direkt im Geschäft, Münchnerstr., 83395 Freilassing

 

Zusatzbestimmungen:

 

Saalach

 

Da in der ausgewiesenen Fliegenstrecke von Käferhamer Wehr bis zum Dreistufenwehr die Ufer sehr stark bewachsen sind und damit kein Werfen mit der Fliegenrute erlauben, gilt bis auf weiteres die gleichen Bestimmungen wie für die Teilstrecke 2.

Von Bichlbruck bis Käferhamer Wehr bleibt eine reine Fliegenstrecke!!!!!